Gießener Lahntäler

Vier Täler und ganz viele Lieblingsplätze

Die Täler der Lahn, der Lumda, der Wieseck und der Salzböde – das sind die Gießener Lahntäler. Hier finden Sie authentische Glücksorte und inspirierende Lieblingsplätze. Zum Beispiel den Schlosspark in Buseck, in dem man herrlich flanieren und die Zeit vergessen kann. Auch der nach englischem Vorbild angelegte Londorfer Burggarten ist so ein Glücksort. Das sah auch der Dichter Rainer Maria Rilke so, der hier einst weilte und Inspirationen für seine Werke fand. In Staufenberg, dessen Burg auf einem Basaltfelsen über der Lahn thront, verbrachte der bekannte deutsche Schriftsteller Peter Kurzeck seine Kindheit und verewigte den Ort in seiner Literatur. Heute erschließen die „Peter Kurzecks Wege“ als digitale Spaziergänge literarische und historische Schauplätze in Staufenberg. Ein anderer Glücksort ist das Gut Friedelhausen, in dessen Hofladen dienstags und freitags frische und leckere Erzeugnisse aus eigenem biologisch-dynamischem Anbau angeboten werden. Auch ein besonderes Erlebnis: eine Radtour durch das Salzbödetal mit anschließendem Ausklang in einem der zahlreichen Gasthäuser entlang des Radweges.

Zu den Gießener Lahntälern gehören: Allendorf/Lumda, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg

Lieblingsplätze & Highlights in den Gießener Lahntälern

Gefördert durch: