Schlagwortarchiv für: Panorama

Reisebloggerinnen wandern die Küppeltour

WANDERUNG ZUM GABELSTEIN MIT TRAUMHAFTEM LAHNSCHLEIFEN-BLICK

RUND UM DEN KÜPPELBERG

Die 17 Kilometer lange Küppeltour wird dich begeistern. Und das nicht nur mit einem, sondern gleich mehreren Aussichtspunkten. Bevor du diese erreichst, wird aber die eine oder andere Schweißperle fließen, denn schließlich gilt es 470 Höhenmeter zu bezwingen.

Dein Auto stellst du am kostenfreien Parkplatz oberhalb von Balduinstein ab. Schon zu Beginn der Tour werden deine Waden ziemlich beansprucht. Hinauf geht’s über eine Wiesenpassage zum Schloss Schaumburg. Unser Tipp: jetzt wo du einmal warm bist, setze deine Tour direkt fort und mache noch keinen Stopp am Schloss. Die Wanderung bringt dich am Ende über einen Schlenker durch die Terrassengärten der Schaumburg zurück zum Ausgangspunkt.

DAS MACHT DIE TOUR SO BESONDERS…

RAST AN DER WALDBANK

Dein erster Stopp ist der mit Efeuranken geschmückte Eichen- und Buchenwald: der perfekte Ort für eine Kaffeepause. Eine Bank mit Tisch wurde extra dafür hergebracht. Lehne dich zurück und genieße den Moment.

FELDKIRCHE HABENSCHEID

Statt Glockengeläute gibt’s an der Feldkirche in Habenscheid Hühnergegacker. Umgeben von Wald und Wiese stehst du hier an einem Ort der Ruhe und Idylle.

FACHWERKDORF WASENBACH

Weiter geht’s! Bald erreichst du das kleine Dorf Wasenbach, welches dich mit typischen Häusern im Fachwerk-Look begrüßt. Kindheitserinnerungen werden durch den nostalgischen Kaugummiautomat mit CenterShocks geweckt.

PICKNICKSPOT AM KÜPPELBERG

Bei Kilometer sieben eröffnet sich dir ein herrlicher Blick auf den Namensgeber der Tour, den Küppelberg. Dieser Spot schreit doch nach einem Picknick, oder?

FELSENMEER IM ALPINEN LOOK

Die Küppeltour hält auch ein kleines Abenteuer abseits des Wanderweges bereit: eine Kraxelei hinauf auf einen Aussichtsfelsen. Hier wird Höhenluft geschnuppert.

FOTOSTOPP LAHNSCHLEIFE

Der letzte Abschnitt der Tour hat es landschaftlich nochmal richtig in sich. Nachdem du die Brücke über einen naturbelassenen Bachlauf überquert hast, stehst du vor einer Bank und über den Kronen alter Laubbäume. Hallo Lahntal! Diese Aussicht lässt sich aber nochmals toppen: die Lahnschleife zeigt sich am Gabelstein von ihrer schönsten Seite. Da lohnt es sich richtig die Kamera zu zücken.

SCHLOSS SCHAUMBURG

Am Ende wartet noch ein traumhafter Schlossblick auf dich. Erst schaust du dir das prächtige Gebäude aus der Ferne an und dann stehst du plötzlich in den Schlossterrassen. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Auto zurück.