Lahn-Facetten im Gießener Land & im Lahn-Dill-Gebiet

Im Gießener Land haben die Kelten und die Römer viele Spuren hinterlassen. Manche kann man bis heute sehen, manche nur erahnen. Der Kelten-Römer-Pfad verbindet das nachgebaute Keltengehöft und Keltentor am Fuße des Dünsbergs bei Biebertal mit dem Ort des Römerforums in Lahnau-Waldgirmes. Dazwischen genießt man die Natur in den Hügeln oberhalb der Lahn und im wunderbaren Krofdorfer Forst. Der Dünsberg selbst beherbergte einst eine keltische Großsiedlung (Oppidium). Die Originalfunde werden in Biebertal im Kelten Museum stolz präsentiert.

Der Eisenerz-Bergbau war jahrhundertelang das Herz des Lahn-Dill-Gebiets. Die Bergmannsroute führt mitten hindurch, zeigt die sichtbaren Spuren dieser Tradition und verbindet Wetzlar mit Braunfels. Besonderes Highlight ist der Besuch des Besucherbergwerkes Grube Fortuna mit einer Fahrt unter Tage. Kultur und Komfort bieten die Lahn-Facetten in Wetzlar. Der Wetzlarer 3-Türme-Weg und den Wetzlarer Komfortweg Kirschenwäldchen, der sogar kinderwagentauglich ist.

Gefördert durch: